AUSSTELLUNG BIS 1. APRIL 2018



BELLA ITALIA
Die Museum Haus Cajeth Heidelberg
zu Gast in der
Galerie Parterre Berlin


mehr

Abbildung
Pietro Ghizzardi · Donna · 1975
Mischtechnik auf Karton · 70 x 55 cm
© Museum Haus Cajeth/Stiftung Sammlung Hassbecker/Jessen Oestergaard


Rezension zur Ausstellung von Dr. Klaus Hammer

 

VERANSTALTUNGSVORSCHAU


Veranstaltungen während
der Ausstellung BELLA ITALIA:


15. März 2018 | 19 Uhr
Naive Kunst versus Outsider Art?
Zum Verhältnis zweier Kategorien für Kunst
am Rande der Kunst heute
Dr. Thomas Röske, Heidelberg, Leiter der Sammlung Prinzhorn
Einladung
 

 
 

WIR TRAUERN UM HANS VENT


Mit großer Betroffenheit haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass der Maler und Grafiker Hans Vent am 31. Januar 2018, wenige Tage vor seinem 84. Geburtstag, in Berlin verstorben ist.

Hans Vent lebte und arbeitete in Berlin-Pankow und hatte 1964 seine erste Personalausstellung im Kunstkabinett des Instituts für Lehrerbildung in Berlin-Weißensee. Sein malerisches Werk wurde zuletzt in einer umfassenden Ausstellung im Jahre 2016 in der Galerie Parterre Berlin präsentiert. mehr

Hans Vent kam als junger Mann aus Weimar nach Berlin, um an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee Malerei zu studieren. Zwischen 1975 und 1986 hatte er dort einen Lehrauftrag und prägte zahlreiche Künstlerinnen und Künstler der nachfolgenden Generationen. 1982 erhielt Hans Vent den Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste, deren Mitglied er seit 1990 war.

Vents autonomes Streben als Maler entfernte sich radikal von der Herstellung des im herkömmlichen Sinne schönen Bildes und bewegte sich zwischen den Polen eines den „sozialen Raum“ erforschenden Kolorismus und dem der „klassischen Linie“ verhafteten Grotesken. Als Maler der Figur und des Zwischenmenschlichen wurde er zu jenem Unruhestifter, der auch unter wechselnden gesellschaftlichen Verhältnissen in Gegenposition zur jeweils herrschenden Kunstdoktrin geriet.

Wir trauern um einen großartigen Künstler, eine unverwechselbare Persönlichkeit und einen anregenden und streitbaren Menschen.


  


 
 

EGMONT-SCHAEFER-PREIS FüR ZEICHNUNG



Der XI. Egmont-Schaefer-Preis für Zeichnung des Vereins Berliner Kabinett geht in diesem Jahr an den bei Schwerin lebenden Zeichner Joachim John.

mehr

Abbildung
Joachim John
[Zur französischen Revolution]
Um 1979
Feder, Tusche, Buntstift auf Papier
29,8 x 21 cm
© Joachim John
  

 

DIE GALERIE PARTERRE BERLIN



... ist eine Programmgalerie. Sie liegt im Berliner Bezirk Pankow und befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude der ehemaligen IV. Städtischen Gasanstalt im Ortsteil Prenzlauer Berg. Mit ihren Ausstellungen und Veranstaltungen bietet sie ein Forum für die Kunst der Gegenwart. Zugleich findet sich hier die Kunstsammlung Pankow.

mehr zu Öffnungszeiten, Kontakt und Anfahrt

Für den Empfang unserer E-Mail-Einladungen
zu den Ausstellungseröffnungen und
Veranstaltungen können Sie einfach und
komfortabel diese Anmeldung nutzen.

Die Seite galerieparterre.de verwendet keine Cookies.