VERANSTALTUNGSARCHIV

Galina Ustwolskja


 
 
Mittwoch, 19. Februar 2014
Ich schreibe dann, wenn ich in einen Gnadenzustand gerate
Konzert mit Werken von Galina Ustwolskaja und Johannes Brahms/Johann Sebastian Bach

Laura Gallati, Klavier

 
PROGRAMM: (ohne Pause!)

Galina Ustwolskaja
Klaviersonate Nummer 3 (1952)
Klaviersonate Nummer 4 (1957)

Johannes Brahms/Johann Sebastian Bach
CHACONNE d-moll für Solovioline von Bach (1879/1714) in der Klavierbearbeitung von Brahms für die linke Hand allein.

Galina Ustwolskaja
Klaviersonate Nummer 5 (1986)
Klaviersonate Nummer 6 (1988)


Die russische Komponistin Galina Ustwolskaja (1919-2006) studierte als seine Lieblingsschülerin bei Schostakowitsch am Konservatorium in Leningrad, wo sie ab 1948 selbst Kompositionsunterricht erteilte. Allerdings hört man den Lehrer in ihren Werken nicht. Ustwolskaja ist noch immer eine der großen Außenseiterinnen der abendländischen modernen Musik – ihr Werk ist klein, ihr Name steht für kompromissloses Komponieren. Die Entstehung ihrer sechs Klaviersonaten erstreckt sich über 40 Jahre – ihr ganzes Komponistinnenleben.

Der Arbeitsschwerpunkt der Pianistin Laura Gallati ist die Aufführung zeitgenössischer Musik unter anderem von John Cage, Morton Feldman, Luigi Nono, Luciano Berio, Beat Furrer und Galina Ustwolskaja. Sie ist außerdem als Komponistin mit Werken für herkömmliche, aber auch experimentelle und elektro-akustische Instrumente bekannt geworden. 2003 hat sie – gemeinsam mit Christina Thürmer-Rohr – das philosophisch-musikalische Forum Akazie 3 (forumakazie3.de) gegründet. Seit 1996 lebt Laura Gallati in Berlin.

 
 
INFOS & LINKS
Mittwoch, 19.02.2014,
20 Uhr

Eintritt: 3/1 EUR

Bitte denken Sie daran, dass die Platzzahl in der Galerie begrenzt ist und reservieren oder erwerben Sie Ihre Karte während der Öffnungszeiten.


forumakazie3