VERANSTALTUNGSARCHIV

Juliane Ebner


 
 
Freitag, 19. September 2014
programmiert/gezeichnet
 
Vortag | Film
Bettina Munk über Zeichentrickfilme und Computeranimationen

 
Kaum jemand macht sich Gedanken darüber, wie eigentlich ein animiertes Bild entsteht und bewegte Bilder aus Zeichnungen herzustellen ist im Zeitalter des Computers immens einfach geworden.

Die traditionelle und langwierige Bild-für-Bild-Animation ist im kommerziellen Bereich kaum noch gefragt, als künstlerisches Verfahren aber ist sie noch sehr lebendig. Zugleich entwickeln Künstler auch Computerprogramme, um Animationen nach ihren eigenen Vorstellungen entstehen zu lassen.

In Filmbeispielen wird die Bandbreite zeitgenössischer, künstlerischer Animation zwischen Zeichnung und Computer vorgestellt und gezeigt, welche Möglichkeiten sich für Bild und Ton mit Soundprogramm und 3-D-Animation auf dem Weg von der Handzeichnung zur Computergrafik, zwischen Zeichenstift, Scanner und Programmierung eröffnen. Mit Filmbeispielen von Juliane Ebner, Matthias Beckmann, Aline Helmcke, Katja Davar, Bettina Munk, Gerhard Mantz und Casey Reas.

Bettina Munk (*1960 in München) wuchs in Heidelberg auf, studierte an der UdK Berlin und an der der Slade School London. Von 1992 - 1999 lebte sie in New York. Zu den Stipendien, die sie erhielt, gehören das Stipendium für New York, P.S.1 Contemporary Art Center, das Arbeitsstipendium der Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten Berlin, der Atelieraufenthalt des Künstlerhauses Bethanien in Berlin und die Buchförderung des Kunstfonds Bonn. Bettina Munk hatte zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland darunter in New York, Riga, St. Petersburg, Eindhoven, Rom, Tokio, Hongkong, Singapur, Berlin, Potsdam, Weimar, Essen.
Werke befinden sich in öffentlichen Sammlungen wie dem Regierungspräsidium Karlsruhe, dem Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin und der Kunstsammlung des Deutschen Bundestages.

 
 
INFOS & LINKS
Freitag, 19.9.2014
20 Uhr

Eintritt: 3/1 EUR

Bitte denken Sie daran, dass die Platzzahl in der Galerie begrenzt ist und reservieren Sie Ihre Karte während der Öffnungszeiten.


Webseite von Bettina Munk
Webseite des Projektes Lines Fiction