VERANSTALTUNGSARCHIV

Der Buchtitel zeigt einen Lastwagen voller Menschen, durchs Brandenburger Tor fahrend.
Käthe Kollwitz · Revolution 1918 ·
1928 · Kohle, schwarze Kreide auf
gelblichem Ingres-Bütten · 60,5 x 46 cm
© Käthe Kollwitz Museum Köln


 
 
13. Juli 2017
KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN.
Eine Spurensuche
Buchpräsentation

 
Buchpräsentation mit Knut Elstermann
und Kathleen Krenzlin (Hg.) sowie den Autoren
Michael Bienert, Thomas Flierl, Annett Gröschner
und Anke Matelowski

Eine Veranstaltung im
Maschinenhaus der Kulturbrauerei
in Zusammenarbeit mit dem
Georg Büchner Buchladen am Kollwitzplatz


Die Werke der Bildhauerin und Grafikerin Käthe Kollwitz (1867–1945) sind ungemein populär. Umso erstaunlicher ist es, dass Lebensumstände, Begegnungen, ja ganze biografische Stationen einer der bedeutendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts noch zu entdecken sind. Der Band stellt nicht allein ausgewählte Werke in opulenten Bildstrecken vor, etwa Zeichnungen und Druckgrafiken mit direktem Bezug zu Berlin oder den berühmten Weberzyklus. Gut lesbare Beiträge erfassen, im Zusammenspiel mit Fotografien und Dokumenten, die Geschichte ihrer Ateliers, ergründen ihre bemerkenswert liberale Haltung und ihre politischen Ambitionen. Die Autoren widmen sich Kollwitz’ Leben in Prenzlauer Berg, ihrem Verhältnis zur Novemberrevolution, zur Akademie der Künste, der Berliner Secession, der Sowjetunion und ihrem privaten Umfeld.

KNUT ELSTERMANN wurde vor allem als Filmkritiker bekannt. Der studierte Journalist moderiert und berichtet seit vielen Jahren auf Radio Eins von den Internationalen Filmfestspielen Berlin und arbeitet für das das RBB-Fernsehen und Arte. Als Autor befasst sich Elstermann auch mit zeitgeschichtlichen Themen. 2013 erschien von ihm Meine Winsstraße.



KÄTHE KOLLWITZ und BERLIN.
Eine Spurensuche
mit Beiträgen von Michael Bienert, Eugen Blume, Elke Linda Buchholz, Thomas Flierl, Annett Gröschner/Ralf S. Werder, Alexander Haeder, Kathleen Krenzlin, Anke Matelowski, Ulrike Möhlenbeck, Gudrun Schmidt, Jens Semrau, Andreas Teltow, Sonya Winterberg und Yury Winterberg.
Deutscher Kunstverlag
Hardcover, 28 x 21 cm
320 Seiten, 267 Abbildungen
ISBN 978-3-422-07424-8
25 Euro

 
 
INFOS & LINKS
Donnerstag, 13. Juli 2017
20 Uhr
Maschinenhaus der Kulturbrauerei
Knaackstraße 97, 10435 Berlin

Eintritt: 8 Euro
Kartenvorverkauf über den
Georg Büchner Buchladen
Telefon: (030) 4 42 13 01

Interview zu Ausstellung und Buch mit Kathleen Krenzlin

Berliner Zeitung zum Buch


Einladung