KUNSTVERMITTLUNG

Ulrike Mohr, Installation "Time in a Tree"
© Ulrike Mohr


 
 
 
30.3. bis 22.4.2020
SCHWEBEN - FALLEN - VERDICHTEN
Zeichnen mit Kohle

Zu der Ausstellung „Carbon Dreams“
vom 4. März bis 25. April 2020

 
Die Ausstellung „Carbon Dreams“ widmet sich dem Thema Kohle, die seit Jahrhunderten als Zeichenmittel verwendet wird, aber auch als Energieträger dient. Sie ist auf besondere Art der Geschichte des Ausstellungsortes verbunden, denn hier wurde über viele Jahrzehnte aus Kohle Stadtgas gewonnen.

Die neun ausstellenden Künstler*innen gehen in ihren Arbeiten spielerisch-analytisch der Frage von Energiegewinnung im Kontext von Umwelt und Gesellschaft nach. Dies geschieht über die klassische Zeichnung, durch Rauminstallationen und mit den Mitteln digitaler Medien.

Die Workshopteilnehmenden lernen die Kohle vor allem als zeichnerisches Mittel kennen. Dazu arbeiten sie großflächig, direkt innerhalb der Raumzeichnung von Ulrike Mohr. Weitere Anregung finden die Kinder und Jugendlichen durch das Video von David Krippendorff, in dem Diamanten langsam von oben herunterfallen und sich allmählich unten anhäufen, um schließlich eine schwarze Fläche auszufüllen. So können auch im Rahmen des Workshops Texturen entworfen werden, die sich immer weiter verdichten.

 
 
INFOS & LINKS
Termine:
jeweils 3 Stunden,
10-13 Uhr
an folgenden Tagen:
30.3. | 31.3. | 2.4. | 3.4. |
20.4. | 21.4. | 22.4

Teilnahme:
Vorschulkinder, GS, SEK I, SEK II
(bis zu 28 Teilnehmende)

Die Veranstaltungen sind kostenfrei,
Materialien werden gestellt.

Veranstalter: Jugend im Museum e.V. in Kooperation mit der Galerie Parterre Berlin
Kursleitung: Daniela Herr, Kunsthistorikerin/Kunstvermittlerin

Anmeldung
Mo 11-16 Uhr,
Mi+Do 10-14 Uhr
Saioa Alvarez, Telefon:
(030) 3462 7179
Email: schule@jugend-im-museum.de
Bitte Wunschtermine, Name der Einrichtung, Zahl und Alter der Teilnehmenden angeben.

Projektbeschreibung als PDF zum Ausdrucken